Flächennutzungsplan SG Lindhorst verabschiedet

Die 7. Flächennutzungsplanänderung  in der Samtgemeinde Lindhorst ist mit großer Zustimmung der politischen Gremien verabschiedet worden.

Mit der Genehmigung sind zwei Konzentrationszonen für die Windenergienutzung ausgewiesen. Die im östlichen Teil der Samtgemeinde Lindhorst liegende Vorrangzone schließt unmittelbar an die  im Juli 2015 genehmigte Vorrangzone der Stadtgemeinde Nenndorf an. Beide Teilflächen bilden eine 90 ha große Potenzialfläche zur Windkraftnutzung, auf der 8 Windenergieanlagen errichtet werden können. 

Die Vorarbeiten für das sich anschließende Baugenehmigungsverfahren können in Kürze abgeschlossen und dem Landkreis, als zuständige Genehmigungsbehörde, zugestellt werden. Das Gesamtkonzept ist als Bürgerwindpark ausgerichtet und alle Akteure die seit Jahren an diesem Vorhaben arbeiten, hoffen mit den Bauarbeiten im Frühsommer 2017 beginnen zu können.

BM