Aufgabe: Regional

 

Das integrierte Klimaschutzkonzept des Landkreis Schaumburg gibt Leitlinien, die wir unterstützen möchten.

  • 88% des benötigten Stroms in Schaumburg wird importiert.
  • 123 Mio. Euro verlassen jedes Jahr den Landkreis für den Einkauf von Strom.
  • 259 Millionen Euro bezahlen die Bürger des Landkreises heute für Otto- und Dieselkraftstoff. Die erneuerbaren Energien werden fossile Energien ersetzen müssen. Die Elektromobilität kann schon heute von einen großen Teil der Bevölkerung genutzt werden.
  • Der Landkreis Schaumburg hat das Potenzial, den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung zu fast 100% abzudecken.
  • Die Windkraft ist das Zugpferd unter den erneuerbaren Energien
  • 2,5% der Fläche ist für die Windkraft geeignet. Es wird deutlich, wie wichtig die optimale Ausnutzung des knappen Flächenangebotes ist, um einen bedeutsamen Beitrag zur regenerativen Stromversorgung zu leisten.

Die regionale Wertschöpfung ist enorm. Es entsteht ein neuer Wirtschaftszweig. Ausgaben für Energie fließen nicht ab – sie bleiben in unserer Region.