Archives

Flächennutzungsplan SG Lindhorst verabschiedet

Die 7. Flächennutzungsplanänderung  in der Samtgemeinde Lindhorst ist mit großer Zustimmung der politischen Gremien verabschiedet worden.

Mit der Genehmigung sind zwei Konzentrationszonen für die Windenergienutzung ausgewiesen. Die im östlichen Teil der Samtgemeinde Lindhorst liegende Vorrangzone schließt unmittelbar an die  im Juli 2015 genehmigte Vorrangzone der Stadtgemeinde Nenndorf an. Beide Teilflächen bilden eine 90 ha große Potenzialfläche zur Windkraftnutzung, auf der 8 Windenergieanlagen errichtet werden können. 

Die Vorarbeiten für das sich anschließende Baugenehmigungsverfahren können in Kürze abgeschlossen und dem Landkreis, als zuständige Genehmigungsbehörde, zugestellt werden. Das Gesamtkonzept ist als Bürgerwindpark ausgerichtet und alle Akteure die seit Jahren an diesem Vorhaben arbeiten, hoffen mit den Bauarbeiten im Frühsommer 2017 beginnen zu können.

BM 

ForumEnergiewende’14: Friedhelm Onkes

WEV-SHG-Friedhelm-Onkes-140410Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele.

Friedhelm Onkes ist Berater bei Gründungen von Genossenschaften. Seine Dienststelle ist der Genossenschaftsverband e.V. Hannover und zu seinen Kunden gehören auch genossenschaftliche Bürgerwindparks. Wie und unter Beachtung welcher Details eine Gründung vollzogen werden kann war das Thema seines Referates.

ForumEnergiewende’14: Horst Roch

WEV-SHG-Horst-Roch-140410Die Planungen zur Energiewende im LK Schaumburg

Die Leitstelle Klimaschutz im LK SHG ist der Wirkungsbereich von Horst Roch. Er informierte die Gäste des FORUMENERGIEWENDE SHG 2014 über die Tätigkeiten des LK SHG zur Umsetzung Energiewende in der Region. Zitat: “Was habe ich für ein Glück, dabei zu sein in dieser Zeit des Wandels…”

ForumEnergiewende’14: Prof. Dr. Claudia Kemfert

WEV-SHG-Claudia-Kemfert-140410Prof. Dr. Claudia Kemfert: Die wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende

Auf Einladung des WEV SHG referierte Claudia Kemfert auf dem FORUMENERGIEWENDE SHG 2014 und stellte ihre Thesen zur Wirtschaftlichkeit der Energiewende vor. Die Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Gouvernance Berlin sieht in den Krisen die Chance, gestärkt daraus hervorzugehen.

 

 

Klimaschutzkonzept in Schaumburg

Bereits im November 2011 hat der Landkreis Schaumburg den Startschuss für die Erarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes gegeben.klimakonzept-shg-130820

Das größte Potenzial für erneuerbare Energien besteht im Ausbau der Windenergienutzung. Der Wind – & Energieverbund Schaumburg konnte das nutzbare Windenergiepotenzial erarbeiten.

Die Ausschlusskriterien schrittweise auf die Gesamtfläche des Kreisgebietes angewendet, ergeben ein Flächenpotenzial von 800 ha ohne Restriktionen und 900 ha, in Landschaftsschutzgebieten insgesamt also 1700 ha oder 2,5% der Landkreisfläche.

Die gutachterlichen Stellungnahmen sind in den Gemeindegebieten Bad Nenndorf und der Samtgemeinde Lindhorst am weitesten fortgeschritten. Weitere kommen bald hinzu…

Weitere Infos dazu lesen Sie auf -> www.klimaschutz-schaumburg.de